Sonntag, 6. Januar 2013

Der Tag bevor uns der Alltag zurück hat: Der Heilige Drei Königstag


Zwischen den Jahren,
für mich war das diesmal die Zeit der Besinnung (zumindest gefühlt).

Die Zeit der Besinnung ist ja eigentlich die Vorweihnachtszeit. Die ist für mich jedoch mit zunehmender Kinderzahl (die dann auch noch musikalisch engagiert sind) immer unbesinnlicher geworden. Denn in der eigentlich besinnlichen Zeit, jagt ein Termin den anderen. Dieses Jahr haben wir das ohne Au pair gemeistert (o.k., unsere Große hat viele Autofahrten übernommen).
Ist dann Weihnachten gefeiert, tritt endlich Ruhe ein.
Trotz vollem Haus (wir hatten ganz viel lieben Besuch) leistete ich mir den Luxus, morgens nicht früh aufzustehen! Lieber Wolfgang, Anne, Waldemar, Matts und Inga danke, dass ihr mir (und Herrn Hanson, bei dem früh morgens schon immer seine Reflexe schliefen und schlafen) es nachseht, dass ihr euch ums Frühstück kümmern musstet. Nirgendwo hin zu müssen, nichts erledigen müssen, ... das war einfach sehr schön.


Nun haben wir den Tag der Heiligen Drei Könige. Morgen gehen wir Hansons gestärkt von den letzten Tagen wieder an den Start! Die erste Woche im Alltag von 2013! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen