Mittwoch, 26. Juni 2013

Gerade so geschafft


Letztes Jahr habe ich im März mit einem Projekt begonnen (Klick). 
Ich wollte das exakte nähen von kleinen Dreiecken üben. 
Jeden Monat hatte ich ein neues "Schnittmuster" für einen Block im Briefkasten (Klick). Zufrieden war ich mit meinen Übungen nicht, denn exakt nähen heißt für mich: die Stoffkreuzungen treffen sich immer alle im gleichen Punkt und die Blöcke haben immer alle das gleiche Endmaß! 
Hach, das werde ich weiter üben und habe einen großen Respekt vor Arbeiten, bei denen das "immer" immer zu trifft.

Letzte Woche stand ich vor der Entscheidung: Ärmel hoch krempeln, mit weniger guten Blöcken leben und fertig machen, oder ... .

Ich habe meine Internet-Spaziergänge eingeschränkt, und einige hundert Meter Garn vernäht. 
Heute kommt die fertige Decke hoffentlich in München an und hängt (als wäre sie schon seit Wochen fertigt) am Freitag zur Eröffnung, zwischen den Ergebnissen der anderen Teilnehmer. 
Das finde ich im übrigen jedes mal das Beste: Es bekommt eine Gruppe die gleiche Aufgaben und die Umsetzung ist dann doch sehr unterschiedlich, da jeder mit seinem (Stoff-) Geschmack arbeitet. 
Also, wer das Ergebnis live sehen möchte: Vom 28. Juni bis 5. Juli 2013 bei Quilt&Textielkunst  in München (Sebatiansplatz 4).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen