Dienstag, 29. April 2014

Uta's Schwedenhaus aus der Wundertüte

Das war mal was, so ganz nach meinem Geschmak:
Über die Patchworkgilde wurden 100 Wundertüten vergeben.
Der Inhalt sollte zu einem (35 X 70 cm) Quilt verarbeitet werden.
Mein Wundertüten-Inhalt sah so aus:
Anfang des Jahres 
waren auf Instagram immer mal wieder 
kleine Zwischenschritte zu sehen.
Die Blütensammlung, die den grünen, 
vorgegebenen (Blüten-) Knopf ergänzt, 
hat mir das Atelier "Die Filzblüte"
am Ende unserer Straße, 
gefilzt. 
Ich schreibe das an dieser Stelle einfach einmal: 
Filzen-lernen steht auf meiner 
noch offenen To Do-Liste!
Ein ausgewählter Teil der Ergebnisse 
wurde schon auf der h+h Messe in Köln,
am Patchworkgilde-Stand gezeigt. 
Ich muss zugeben, ich hatte große Freude im Bauch, 
als ich dort schon vom weiten mein Schwedenhaus sah!
Alle Quilts sind das erste mal, 
am kommenden Wochenende 
vom 01.-03. Mai 2014 
zu sehen.

Und das ist dann das schöne: 
Gleiche Voraussetzungen und deren individuelle Ausführungen. 
So ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Jeder Quilt lädt zu einem Suchspiel ein: 
Wie sind die Stoffe und das Garn verarbeitet 
und wo sind die Knöpfe versteckt!  

Kommentare:

  1. Uta, ich bin echt platt...das ist soo toll! Mir fehlen echt die Worte. Du hast das Material so schön und vor allem so Uta-mäßig verarbeitet.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gerade sehr traurig dass ich dieses Kunstwerk auf der Nadelwelt von der Nähe nicht betrachten könnte... es war so viel los und ich schäme mich dass ich mir die Zeit nicht genommen habe... Asche auf mein Haupt!! Dein Schwedenhaus ist Atemberaubend!!!

    Ich habe mich sehr gefreut Dich kennen gelernt zu haben und hoffe, dass ich die Gelegenheit bekomme Deine Werke und Dich wieder zu sehen. Danke sehr:-)

    Liebe Grüsse
    Kasia

    AntwortenLöschen