Sonntag, 11. Oktober 2015

Bevor die Wintermonate kommen

Im Herbst noch einmal Seewind 
um die Nase wehen lassen, 
ist eine sehr gute Idee.
So haben wir die Räder gesattelt 
und sind mit der Fähre nach Bornholm.
Den Tag durch die herbstlichen Wälder 
oder an der Küste langstreifen
und abends hinter großen Glasfronten 
(oder in der XXL-Badewanne) 
sitzen und das Hafenleben beobachten.
Was für ein Luxus!


Tipps für Bornholm:
Für lauschige Tage ein Haus auf der Hafenmole von Hasle 
(Bei allen großen dänischen Ferienhausvermietern zu finden.
Es gibt zwei Häuserreihen. Die auf der Mole, im Bild unten zu sehen,
haben nach hinten Ausblick auf das Meer, die vor Kopf nur auf einen Hang).


Rad fahrend sind Fahrradwege immer den Straßen vorzuziehen 
(das gilt übrigens für ganz Dänemark). 
Auch wenn sie auf Karten wie Umwege aus sehen, 
sind sie immer schöner und umfahren manchmal einen Berg!


Das Kunstmuseum und auch das Museum für Kunsthandwerk und Design Grønbechs Gård sind allein architektonisch einen Besuch wert.


Die riesen Burgruine Schloss Hammershus ist beeindruckend.



Die neu gebaute Kuppel in Allinge wiederum architektonisch sehr schön.

Genauso das Badehaus in Hasle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen